E-Ladestationen in Immobilien - eine wichtige Investition in die Zukunft

E-Ladestationen in Immobilien

E-Ladestationen in Immobilien - © ghazii - fotolia.com

Elektroautos sind für viele Menschen eine echte Alternative. Bis 2017 stieg der weltweite Bestand solcher Fahrzeuge auf 3,2 Millionen. In Deutschland gibt es inzwischen fast 100.000 Elektromobile, weswegen der Ausbau der Infrastruktur weiterhin dringend nötig ist. Die Politik fordert Veränderungen, um den Einbau von E-Ladestationen in Immobilien zu beschleunigen. Wir klären Sie daher nicht nur über aktuelle Anreize auf, sondern informieren auch über die zukünftige Rechtslage.

E-Ladestationen in Immobilien: Politik möchte Änderungen

Fast 1,2 Millionen elektrische Fahrzeuge rollen über chinesische Straßen. In den USA gibt es fast 750.000 Stromer. Deutschland liegt mit etwa 100.000 E-Autos weit zurück, auch wenn dieser Vergleich aufgrund der unterschiedlichen Bevölkerungszahlen schwierig ist. Entscheidend ist, dass es auch hier seit Jahren einen deutlichen Anstieg gibt. Dazu tragen auch deutsche Hersteller wie BMW oder VW mit ihren insgesamt 120.000 weltweit im letzen Jahr neu zugelassenen Elektroautos bei. Allein in Deutschland wurden 2017 über 50.000 Elektroautos verschiedenster Hersteller neu zugelassen, eine Verdoppelung zum Vorjahr, so das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW). Ein entscheidender Faktor fehlt aber meist noch: die Ladeinfrastruktur. Gerade in größeren Immobilien, zu denen Parkplätze oder Tiefgaragen gehören, vermissen Mieter die wichtigen E-Ladestationen.

Zusätzliche Impulse kommen aus der Politik. Sowohl die Bundesregierung als auch die Europäische Union fordern den raschen Ausbau der Infrastruktur, wozu verpflichtende E-Ladestationen in großen Immobilien definitiv gehören. Eine noch nicht rechtskräftige Vorgabe der Europäischen Union besagt, dass solche Stationen ab 2025 zur Pflicht werden können. Diese EU-Regelung greift jedoch nicht nur bei neuen Bauten. Im Rahmen von umfassenden Renovierungen müssen Immobilienbesitzer ebenfalls E-Stationen schaffen, wenn mindestens zehn Parkplätze existieren. Bei größeren Wohngebäuden ist eine separate Lademöglichkeit pro Parkplatz verpflichtend vorgesehen. Für Bürogebäude genügt laut der EU-Verordnung eine fest installierte Ladestation. Dort müssen allerdings Leitungen für jeden dritten Stellplatz entstehen.

Pläne der Bundesregierung: Umbau der Infrastruktur

Der finale EU-Beschluss zum Pflichtausbau steht noch aus. Es deutet aber vieles darauf hin, dass es zukünftig klare Vorgaben für E-Ladestationen in Immobilien geben wird. Zuständige EU-Institutionen, mit denen auch die Bundesregierung verhandelt, begründen ihre Pläne auch mit den vergleichsweise geringen Kosten für die Installation der Ladevorrichtungen. Schließlich sei die Anschaffung, welche aktuell etwa bei 2.500€ für eine Ladestation liegt, preislich überschaubar. Bevor diese Regelung in Kraft tritt, müssen sich der EU-Ministerrat und das EU-Parlament einigen. Manche Europa-Politiker fordern weitere Richtlinien für mehr Elektromobilität. So möchte der EU-Abgeordnete Claude Turmes (Grüne) "verbleibende Schlupflöcher" schließen, was den Spielraum für schwarze Schafe der Immobilienbranche reduzieren soll.

Unterdessen arbeitet auch die Bundespolitik an gesetzlichen Rahmenbedingungen, die den Ausbau von E-Ladestationen in Immobilien vereinfachen und vorantreiben sollen. Politiker verschiedener Parteien fordern dazu einen tiefgreifenden Umbau der Energiesysteme vor Ort. Derzeit scheitert der dazugehörige Ausbau von Ladeinfrastruktur vor allem an organisatorischen und rechtlichen Schwierigkeiten. Daher plant der Bundesrat eine baldige Reform des Wohneigentumsgesetzes. Die Anpassung des Mietrechts soll ebenso Barrieren beim Ausbau von E-Ladestationen in Immobilien reduzieren. In bestimmten Fällen könnte zukünftig die Rücksprache mit Mietern entfallen, die den baulichen Veränderungen bislang zustimmen mussten.

Immobilien mit Zukunft: Vorteile der E-Stationen

Für Immobilieneigentümer gibt es neben den voraussichtlichen gesetzlichen Vorgaben auch einen finanziellen Anreiz für das Errichten von E-Ladestationen. Durch eine hochwertige E-Infrastruktur können Sie bereits in der Gegenwart zur Wertsteigerung Ihres Besitzes beitragen. Schließlich bieten Parkplätze und Ladestationen den Mietern in größeren Gebäuden wichtige Voraussetzungen, um die Fahrzeuge der Zukunft vor Ort aufzuladen. Umwelt- und Immobilienexperten betonen aus diesem Grund, dass ein zeitnaher Ausbau mit E-Ladevorrichtungen ein wichtiges Investment zum Werterhalt des Objektes darstellt. Zudem profitieren sowohl Besitzer als auch Mieter von einer guten Nachhaltigkeitsbewertung des Objektes.

Ein früher Umstieg kann sich zudem lohnen, da gesetzliche Pflichten Preise für Ladestationen erhöhen könnten. Daher empfehlen Energiespezialisten den Besitzern von großen Immobilien einen raschen Ausbau der Ladestruktur.

Die politischen Vorhaben zeigen, dass die Elektromobilität für die Immobilienwirtschaft ein dauerhaftes Thema bleiben wird. Vorausschauende Planung berücksichtigt die zukünftigen Entwicklungen schon in der Gegenwart. Und das ist gerade bei langfristig angelegten Immobilenkonzepten entscheidend für den Erfolg. Namhafte Hersteller bieten zu diesem Zweck nicht nur E-Ladestationen, sondern intelligente Managementsysteme an, durch die sich laufende Kosten deutlich reduzieren lassen. Umsichtige Besitzer entscheiden sich schon jetzt dafür, in ihre Zukunft zu investieren. Bei uns erhalten Sie unter anderem die passende Hardware, um moderne E-Ladestationen in Ihre Immobilie zu integrieren. Gerne beraten wir Sie, bevor Sie ihre hochwertige Ladelösung realisieren.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Ratio Ladestation EVITA Typ 2 (7,4 kW) - Aluminiumfinish Ratio Ladestation EVITA Typ 2 (7,4 kW)
Inhalt 1 Stück
ab 2.049,95 € *
Ladesäule Mennekes Amtron Premium 11 Ladesäule MENNEKES AMTRON® Premium 11 (11 kW)
Inhalt 1 Stück
ab 3.039,95 € *
NewMotion Business Pro 11 - 22 kw (weiß) NewMotion Business Pro (11 kW - 22 kW)
Inhalt 1 Stück
ab 1.129,95 € *
TIPP!
Wallbox wallbe Pro (22 kW) mit Abrechnungssystem Wallbox wallbe Pro (22 kW) mit Abrechnungssystem
Inhalt 1 Stück
ab 1.349,95 € *
Ladestation wallbe Master M3 (2 x 22 kW) Ladestation wallbe Master M3 (2 x 22 kW)
Inhalt 1 Stück
ab 3.569,95 € *