Persönliche Beratung unter +49 941 2017700 oder info@energieloesung.de   +49 941 2017700   Kostenloser Hin- und Rückversand   Expertenberatung, auch nach dem Kauf   Kauf auf Rechnung
1
2
3
%7C665%7C666%7C667

BMW erweitert mit neuem 3er die E-Flotte

 

Der deutsche Autobauer BMW plant, neben den E-Versionen der 5er- und 7er-Baureihen nun offiziell eine rein elektrische Version des BMW 3er. Informationen des englischen Automagazins Autocar zufolge soll der akkugetriebene 3er auf dem BMW i4 fußen. Als Name soll i3 im Raum stehen. Dieser wird frei, sobald die Produktion des aktuell verkäuflichen i3 eingestellt wird.

 

Der neue BMW i3 soll 2024 oder 2025 kommen

Als Quelle der Information rund um den geplanten neuen BMW i3 nennt Autocar einen Vertreter der Bayerischen Motorenwerke, der mit dem Produktionsplan bestens vertraut sei. Dieser sagte auch, dass der momentan gebaute i3 in nächster Zukunft ein umfassendes Update des Akkus erhalten würde. Man halte laut der Quelle bei BMW an der jetzigen Version des i3 bis 2024 fest. Damit ist klar, dass der neue BMW i3 wohl frühestens 2024, wahrscheinlich aber erst 2025 den Markt erobern darf.

Nach der Quelle von Autocar wird der i3 dann eine Limousine sein. Allerdings ist auch ein Touring, aufbauend auf aktuellen BMW-Kombis, möglich.

 

BMW plant weiteren E-Vorstoß

Neben dem erwähnten neuen Modell der Reihe BMW i3 hat der Autobauer wohl noch weitere elektrische Pfeile in seinem Köcher. Laut der Quelle plant BMW auch, mit dem VW ID.3 in Konkurrenz zu treten. Schaffen soll dies der neue elektrische BMW i1. Auch der X1 von BMW soll demnächst ein batteriebetriebenes Gegenstück namens iX1 erhalten. Mit dem i1 komplettieren die Bayerischen Motorenwerke die eigene Flotte. Dann wird es E-Versionen der 1er-, der 3er-, der 5er- und der 7er-Baureihen geben.

 

Aus dem iNext wird vermutlich der BMW iX5

BMWs Pläne im Rahmen der Elektromobilität sollen allerdings weitergehen. Mit dem iX3, dem i4 und einer serienreifen Version des iNext soll es in eine akkugetriebene Zukunft gehen. Der iNext soll aktuellen Meldungen zufolge den Namen iX5 erhalten. Optisch soll das Modell allerdings mit dem X5, der als Verbrenner unterwegs ist, wenig bis nichts gemeinsam haben. Mit dem Sanctus der BMW-Vorstandsetage könnte laut Autocar bereits 2025 auch eine vollelektrische Version von BMWs SUV-Schlachtschiff iX7 die E-Flotte aus München ergänzen. BMW will auch die Marke Mini unter Strom setzen. Mit einem Mini, basierend auf einem iX3, kommt vermutlich der bisher größte Mini auf den Markt. Beim E-Mini lässt eine Bestätigung seitens BMW aber noch auf sich warten.

 

 

 

Bildquellen:

BMW-Flotte - abgerufen von BMW Group
https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/article/detail/T0313566DE/mehr-als-sieben-millionen-fahrzeuge-mit-vollelektrischem-oder-plug-in-hybrid-antrieb-bis-2030

Über den Autor
Benutzerbild

Stefan Köstlinger

Stefan Köstlinger ist Kommunikationswissenschaftler, ehemaliger Journalist und selbstständiger Texter mit seiner K & K Schreibwerkstatt. E-Mobilität hat ihn schon immer fasziniert – angefangen vom ersten ferngesteuerten Auto bis heute und der Möglichkeit, verbrennungsmotorfrei zu leben.
Alle Artikel des Autors