Persönliche Beratung unter +49 941 2017700 oder info@energieloesung.de   +49 941 2017700   Kostenloser Versand   Expertenberatung, auch nach dem Kauf   Kauf auf Rechnung
1
2
3
%7C665%7C666%7C667

E-Auto laden: Das perfekte Ladekabel - Diese 3 Punkte müssen Sie wissen!

Laden ohne Ladekabel? – Bis dato völlig unmöglich! Doch im „Ladekabel-Dschungel“ den Durchblick zu behalten ist eine Kunst für sich. Aus diesem Grund stehen wir Ihnen nicht nur als unabhängiger Partner zur Seite, sondern weisen Sie auch auf 3 Punkte hin, die Sie für Ihr perfektes Ladekabel wissen müssen!

 

1.     Welche Unterschiede gibt es bei den Ladekabeln

Ladekabel unterscheiden sich insbesondere in drei Punkten:

 

1.1 Ladestecker: 

Der Ladestecker des Kabels kann fahrzeugseitig nach Typ 1 oder Typ 2 ausgeführt sein, auf der Seite der Wallbox findet sich immer das Gegenstück zum Einstecken in eine Typ 2 Steckdose.

 

 

Weitere Informationen zu Ladekabeln und Steckertypen finden Sie hier! 

 

1.2 Ladeleistung: 

Es gibt Ladekabel mit unterschiedlicher maximaler Leistung. Mithilfe eines fest im Ladekabel codierten Widerstands erkennt das Fahrzeug dann, wie hoch der Ladestrom über dieses Ladekabel sein darf. Wir empfehlen Ihnen in den meisten Fällen ein Ladekabel mit einer Leistung bis zu 11 kW zu wählen, da dies für den Großteil der aktuell verfügbaren Fahrzeuge die maximale Ladeleistung darstellt. Für eine zukunftssichere Variante empfiehlt sich jedoch ein Ladekabel mit bis zu 22 kW Leistung.

 

Weitere Informationen zur Ladeleistung finden Sie hier!

 

1.3 Beschaffenheit: 

Es gibt verschiedene Komfortfunktionen bei Ladekabeln, wie beispielsweise schmutzabweisende Beschichtungen, Aufrollhilfen oder Spiralkabel, die Ihnen das Leben leichter machen. Entdecken Sie hier die Neuheit für maximalen Komfort: Das selbsteinrollende Kabel!

 

 

2.     Wie lange muss das Kabel sein?

Bei der Länge des Ladekabels gilt: So lange wie nötig, um Ihr Fahrzeug immer laden zu können und so kurz wie möglich, um unnötiges Aufwickeln und Stolperfallen zu vermeiden. Einen entscheidenden Vorteil bringt hier natürlich das selbsteinrollende Ladekabel, welches stets in seine ursprüngliche Form zurückgeht. Die Länge des Kabels empfehlen wir grundsätzlich für das öffentliche Laden aber so zu wählen, dass es etwas mehr als einmal halb um Ihr Auto reicht. Bei einem Audi etron wären das demnach z.B. etwa 7,5 m Kabellänge. So können Sie auch im unpraktischsten Fall der Positionierung der Ladestation im Zusammenhang mit der Position Ihrer Ladebuchse Ihr Auto laden.

 

 

 3.     Kann mein Ladekabel während des Ladevorgangs gestohlen werden?

Nein, das Ladekabel ist während des Ladens immer verriegelt. Bei allen gängigen Fahrzeugen wird das Ladekabel beim Wechselstromladen nach Beendigung des Ladevorgangs genau aus diesem Grund auch nicht entriegelt. Erst mit Öffnen des Fahrzeugs wird auch der Ladestecker freigegeben. Nicht auszuschließen ist leider ein gewaltsamer Diebstahl mit einem isolierten Bolzenschneider oder Ähnlichem (Ziel ist hier oft das Kupfer im Ladekabel - Wert: etwa 5 €). Derartige Fällen sind bisher aber eher die Ausnahme.

Über den Autor

energieloesung


Alle Artikel des Autors