21.06.2021

Elektrisch Laden zwischen Rheinland und Küste

Tim Heckel ist ohne jeden Zweifel ein elektrischer Vielfahrer. Neben seinen alltäglichen Fahrten ist Heckel jedoch auch mit Langstreckenfahrten mehr als nur vertraut. Doch immer wieder hört er Kritik, dass Elektroautos und Langstreckenfahrten einfach nicht zusammenpassen. Mit diesem veralteten Vorurteil möchte Heckel nun aufräumen und zeigt in seinem Erfahrungsbericht, dass es doch geht!

© energielösung GmbH

Eine Langstreckenfahrt?! Mit dem E-Auto? Einige haben bei dieser Kombination offenbar noch immer ihre Zweifel. Gleich vorneweg kann ich beruhigen und ruhigen Gewissens sagen: „Ja das geht – sogar sehr gut!“ Eine Fahrt durch Deutschland beweist das auf´s Neue!

Unser Weg führte uns aus dem Rheinland in das schöne Schleswig-Holstein. Wir wollten ein paar private wie berufliche Kontakte besuchen! Unser Hyundai KONA EV mit großem Akku ist für eine solche Fahrt bestens geeignet. Wir haben selbigen bereits beim Kauf bewusst ausgewählt, um eben auch einmal weiter entfernte Ziele ansteuern zu können. 

Egal ob Verbrenner oder Elektro-Auto – das A und O ist die Vorbereitung. Diese sah allerdings recht einfach aus: ein kleines CheckUp bei AbetterRoutePlanner, die Ladeanbieter an der Strecke raus suchen und dann ging es auch schon los. 

Der KONA EV läuft sehr ruhig und zuverlässig. Mit seiner max. Ladeleistung von 72kWh ist auch der Akku recht fix wieder voll. ABRP schlug uns insgesamt zwei Ladestopps vor, doch diesen Hinweis ignorierte ich gekonnt. Wir haben auf dem Hinweg so lediglich einmal geladen. Das praktische daran: kurz vor dem geplanten Ladestop haben wir nochmal auf der dazugehörigen App nachgesehen, ob die Ladesäulen auch wirklich frei sind. Das waren sie und so konnten wir ohne Verzögerungen unser E-Auto zum Laden anstecken.

In kurzer Zeit haben wir uns mit ein paar Schritten die Beine vertreten und unsere mitgenommenen Brötchen aufgegessen. Lediglich 30 Minuten nach unserer Ankunft konnten wir mit ausreichend Restkapazität weiterfahren. Wir erreichten ohne Probleme unser Ziel und waren äußert entspannt und gut gelaunt. Auf dem Rückweg juckte dann ein wenig der Strom-Fuß, sodass wir zweimal eine Ladestation angesteuert haben. Dank der beiden Apps „PlugSurfing“ und „Mobility+“ war die Suche nach einer Schnellladestation unkompliziert und konnte ebenso erfolgreich erledigt werden. In der Nähe der Schnellladestationen gab es sogar einen Discounter, sodass wir in der Ladezeit noch unser Abendbrot für Zuhause kaufen konnten. Wir verbanden das Angenehme mit dem Nützlichen und schlugen die berühmten zwei Fliegen mit einer Klappe.

Mittlerweile habe ich – trotz Corona – mehrere Langstreckentouren absolviert (über 350km je Strecke) und ich bin wirklich nie im Stich gelassen worden. Nur einmal hatte ich eine belegte Ladesäule zu beklagen. Auch das war kein Problem, da die nächste Schnelllademöglichkeit nicht weit entfernt lag und via App dann freigeschalten werden konnte. 

Mittlerweile kann ich sogar getrost behaupten, dass ich auch ein wenig die Ladezeiten genießen kann. Meist komme ich mit anderen E-Mobilisten in´s Gespräch und tausche mich mit ihnen aus. Interessante Neuigkeiten rund um die Fahrzeuge, Einblicke in die Elektromobilität und andere Erfahrungsberichte vergrößern hier den emobilen Horizont. Ein schöner Zusatz der Elektromobilität.

Autor: Team energielösung

Unter diesem Account veröffentlicht das Team der energielösung spannende Themen zum Thema Elektrisch Fahren, Elektrisch Laden und Elektromobilität Erleben.

21. Juni 2021

Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Für alle E-Mobility Enthusiasten

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr aus der Welt der E-Mobilität! Melden Sie sich jetzt an zu unserem Newsletter und erhalten Sie 20 € Rabatt* auf Ihren nächsten Einkauf. Sie erhalten exklusive Angebote vor allen anderen und erfahren Tipps & Tricks zum Elektrisch Laden und Fahren.

*ab 300 € Bestellwert

N Kein Spam N Keine Datenweitergabe an Dritte N 20 € Rabatt bei Anmeldung

Magazin für Elektromobilität