Persönliche Beratung unter +49 941 2017700 oder info@energieloesung.de   +49 941 2017700   Kostenloser Hin- und Rückversand   Expertenberatung, auch nach dem Kauf   Kauf auf Rechnung
1
2
3
%7C665%7C666%7C667

100. E-Bus auf Berlins Straßen – mehr sollen folgen

 

Die Berliner Verkehrsbetriebe, kurz BVG, stellen ihre Busflotte immer mehr ins Zeichen der Mobilitätswende. Vor kurzem wurde bekannt, dass die BVG bereits Mitte Oktober 2020 ihren 100. Elektrobus auf die Straße gebracht hat. Mit Ende dieses Jahrzehnts soll die gesamte Flotte auf E-Busse umgestellt werden.

 

2.800 Tonnen CO2 eingespart

Berlin als Metropole hat laut der Stadtverwaltung ein Problem mit Stickstoffdioxid. Die Situation dabei ist, dass seit vielen Jahren die EU-Grenzwerte an sämtlichen Messstellen überschritten werden. Die Bundeshauptstadt sieht hierbei einen klaren Handlungsbedarf im Verkehrssektor.

Die Berliner Verkehrsbetriebe nahmen nun den 100. gelben Bus in Betrieb, der mit einem rein elektrischen Antrieb fährt. Wichtig für die BVG ist, dass die E-Busse eine über 90 %ige Zuverlässigkeit aufweisen. Seit der Inbetriebnahme des ersten haben alle E-Busse der BVG mehr als 2 Millionen Kilometer er-fahren. Allein durch diese Maßnahme blieben den Berliner und Berlinerinnen laut der BVG rund 2.800 Tonnen CO2 erspart.

 

E-Busse auf Berlins Straßen

Die E-Busse, die die Spree entlang und am Brandenburger Tor vorbeifahren, stammen von verschiedenen Herstellern. Mit Stand Oktober 2020 fahren 72 Eindecker des Typs Solaris Urbino 12 Electric, 14 Gelenkbusse des Typs Solaris Urbino 18 Electric und 15 Eindecker aus dem Hause Mercedes namens cCitaro in Berlin – das sind mittelweile sogar schon über 100.  

Berliner, die an der E-Mobilitätswende teilhaben wollen, können dies, in dem Sie verstärkt auf Busfahrten mit den Linien 142, 147, 155, 194, 200, 250, 294, 300 sowie 347 setzen. Berlins Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther, sagt dazu: „Die E-Busse machen Berlin klimafreundlicher, sauberer und leiser. Wir verändern mit den Bussen nicht nur Berlin, sondern setzen auch wichtige Impulse für die Entwicklung effizienter Batterietechnologien. Berlin leistet so einen wichtigen Beitrag für den globalen Klimaschutz.“

 

Die nächste Zukunft

Die Berliner Verkehrsbetriebe ließen mitteilen, dass demnächst 21 zusätzliche E-Fahrzeuge an sie geliefert werden oder sich bereits im Prozess der Zulassung befinden. Bis Ende 2020 sollen laut BVG insgesamt 136 E-Busse den Fahrgästen in Berlin zur Verfügung stehen.

Der Plan bis 2022 sieht zudem vor, dass die Stadt eine Ausschreibung für 90 weitere E-Busse (Elektro-Eindecker) herausgeben wird. 2030 soll gar die gesamte Busflotte der BVG auf emissionsfreie E-Fahrzeuge umgerüstet sein.

Über den Autor
Benutzerbild

Stefan Köstlinger

Stefan Köstlinger ist Kommunikationswissenschaftler, ehemaliger Journalist und selbstständiger Texter mit seiner K & K Schreibwerkstatt. E-Mobilität hat ihn schon immer fasziniert – angefangen vom ersten ferngesteuerten Auto bis heute und der Möglichkeit, verbrennungsmotorfrei zu leben.
Alle Artikel des Autors