Persönliche Beratung unter 0941 2017700 oder info@energieloesung.de   Mo-Fr: 0941 2017700   Expertenberatung   Große Auswahl

Magazin rund um Elektromobilität

Für Ihre tägliche Dosis an Entwicklungen, Trends und Produktneuheiten.

Für Ihre tägliche Dosis an Entwicklungen, Trends und Produktneuheiten.

Ein E-Auto muss regelmäßig an einer Ladestation aufgeladen werden. Doch was passiert, wenn dort bereits mehrere andere Fahrzeuge mit Strom versorgt werden? Lastmanagement für Elektrofahrzeuge soll sicherstellen, dass das nicht zum Problem wird. Dabei gibt es unterschiedliche Varianten, die entscheidende Vorteile bieten.
So lädt Deutschland! Wie sieht die aktuelle, öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektroautos aus? Was kommt noch auf uns zu und welchen Herausforderungen muss man sich stellen? Erfahren Sie mehr!
Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, auf die Nutzung von Elektroautos umzusteigen. Viele sind jedoch insbesondere aufgrund der begrenzten Reichweite der Automobile immer noch sehr skeptisch, doch auch dieses Problem lässt sich heute leicht lösen. Denn neben dem zunehmend dichter werdenden Netz an öffentlichen Ladestationen, hat sich auf dem Markt eine praktikable Lösung etabliert. Mobile Ladestationen bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Elektroauto jederzeit unkompliziert aufzuladen. Mit einer solchen mobilen Ladelösung sind Sie auf Ihren Reisen flexibel und unabhängig. Mittlerweile werden diese von zahlreichen Herstellern in unterschiedlichen Ausführungen angeboten, sodass jeder die mobile Ladestation findet, die zu seinen persönlichen Anforderungen passt.

Hybridautos laden - Welche Ladestation passt?

Um Hybridautos zu laden benötigt man elektrische Energie, neben Benzin oder Diesel. Doch anders als bei konventionellen Autos kann man sie nicht überall an einer klassischen Tankstelle volltanken. Stattdessen muss der Strom mithilfe einer geeigneten Ladestation, vom öffentlichen Stromnetz auf das entsprechende Fahrzeug übertragen werden. Doch nicht alle Ladestationen eigenen sich gleichermaßen, um Hybridautos zu laden. Wo und wie man dem Wagen elektrische Energie am besten und effizientesten zuführt, erfahren Sie hier.
Etwa drei Monate nach dem letzten Aufruf startet heute, am 11.06.2018, erneut ein Förderaufruf "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern". Diesmal stehen Antragsstellerinnen und Antragsstellern insgesamt 3 Millionen Euro an Fördergelder zur Verfügung. Eine ganze Menge, um die Ladeinfrastruktur für E-Autos in Bayern zu verbessern. Verpassen Sie es deshalb nicht, eine Förderung von bis zu 50% der Kosten für Ihre öffentliche Ladestation zu beantragen. Welche Voraussetzung dafür erfüllt sein müssen, erfahren Sie hier.
„7.000 öffentliche Ladesäulen bis 2020“ – dieses Ziel verkündete Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner vergangenen Mittwoch beim Startschuss für den 2. Förderaufruf „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern“. 0,75 Millionen Euro an Fördergelder stehen seit 7.3.2018 Antragstellern für Investitionen in Ladestationen zur Verfügung. Eine Einschränkung aber gibt es: Der 2. Förderaufruf wendet sich explizit nur an Antragssteller aus Regensburg, Augsburg, München, Nürnberg und Würzburg.

Tipps für die Installation von E-Ladestationen

Grundsätzlich gilt bei der Installation einer Ladestation das, was für sämtliche elektrischen Installationen gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Nur durch eine fachgerechte Installation ist die Sicherheit und Funktionstüchtigkeit einer Ladestation gewährleistet. Denn schließlich geht es um Sicherheit und den Schutz der ladenden Personen und der gesamten Elektroinstallation vor Überlastung.

Warum der Tourismus von E-Ladestationen profitiert

Abertausende Menschen reisen jedes Jahr innerhalb von Deutschland oder haben als Ziel das nahegelegene Ausland, wie beispielsweise Österreich oder die Niederlande. Die Anreise ist dabei meist kurz. Das Auto wird am Urlaubsort oft täglich für Ausflüge ins Umland genutzt. Geradezu perfekt für Elektro-Fahrzeuge! Genau in solchen Orten sind Ladestationen für E-Autos und E-Bikes
echte Anreize für Urlauber, um die schönste Zeit des Jahres dort zu verbringen.

Checkliste für den Kauf einer E-Ladestation

Sie sind bereit für Charging und Elektromobilität? Und wollen in eine eigene E-Ladestation oder in eine öffentliche Elektrotankstelle investieren? Sehr löblich. Aber vor dem Kauf einer geeigneten E-Ladestation gibt es einige Punkte, die unbedingt beachtet werden wollen. Unsere Checkliste für den Kauf einer eigenen E-Ladestation soll Ihnen dabei helfen, sich schnell einen ersten Überblick verschaffen zu können.
Es wird spannend für die „Stromer“: Mit der „Zukunftsoffensive Elektromobilität“ reagiert die Bayerische Staatsregierung auf die derzeitigen hitzigen Debatten über die Zukunft von Mobilität und von Schlüsseltechnologien und die Weichen werden weiter klar in Richtung Elektromobilität gestellt: 7.000 öffentlich zugängliche E-Ladesäulen, die aus regenerativer Energie gespeist werden, sollen es mindestens bis 2020 in Bayern werden. Die Energiewende soll kommen - und jetzt auch schnell.

PlugSurfing - Wie funktioniert das?

Strom laden muss nicht kompliziert sein - das dachten sich auch die Schöpfer des Abrechnungssystems PlugSurfing. Was man dabei beachten muss und wie das System funktioniert, stellen wir in diesem Beitrag vor.

Wie lade ich ein E-Auto? Der Basics-Check

Das Problem ständiger Innovation ist es, irgendwie auf dem Laufenden zu bleiben. So auch in Sachen Elektromobilität. Warum man das E-Auto nicht ohne weiteres an der Steckdose in der Garage, die normalerweise für die Bohrmaschine vorgesehen ist, einstöpseln kann, erfahren Sie im Folgenden in unserem Basics-Check.
Gut eineinhalb Monate nach dem geplanten Startschuss wurde diese Woche das Bundesprogramm Ladeinfrastruktur abgesegnet. Grund für die Verzögerung der Elektromobilität-Förderung war das lange Prüfverfahren der EU-Kommission, die nun endgültig ihr OK für die Förderung der Ladeinfrastruktur gegeben hat. Ab dem 1. März diesen Jahres soll es möglich sein, Geld aus dem 300 Millionen Euro Programm zu beantragen.
Im historischen Regensburg ist Platz für innovative Energietechnik. Das freut uns sehr und wir wollen unseren Followern den Kurzfilm über die Ladepunkte in Regensburg nicht vorenthalten. Denn Ladestationen für E-Fahrzeuge lassen sich mittlerweile in unserer Heimatstadt viele entdecken. Für diejenigen, die Regensburg nicht kennen: Genießen Sie zudem die Einblicke in die schöne Altstadt. Sie ist wirklich schön!