10.04.2019

Zugangsschutz für Wallboxen: Schlüssel oder RFID

Mit einer Wallbox haben Sie die Möglichkeit Ihr Elektroauto ganz bequem zu Hause aufzuladen. Dabei kommt allerdings häufig die Frage der Absicherung gegen einen ungewollten Fremdzugang auf. Wie Sie diese Sicherheit gewährleisten können, erfahren Sie hier in unserem Magazinartikel.

© energielösung GmbH

Anstecken und laden – eine Wallbox ist die sichere und komfortable Lademöglichkeit für die eigene Garage. Befindet sich die Lademöglichkeit an einer öffentlich zugänglichen Stelle, sollte auf jeden Fall auf eine Zugangssicherung geachtet werden.

Sicherung durch Schlüsselschalter

Mit einem Schlüssel wird die Ladesäule ladebereit gemacht. Nur Besitzer, die auch einen Schlüssel haben, können an einer solchen Wallbox laden. Meist liegt bei einer Wallbox nicht nur ein Schlüssel bei, so dass auch am Schlüsselbund des Partners ein Schlüssel zur Freigabe hängt.

RFID – Radio-Frequency Identification

Mit einer RFID-gesicherten Wallbox setzen Sie auf eine moderne, kontaktlose Freigabetechnik. Bei der Lieferung erhalten Sie die Zugangskarten. Die Freigabe der Lademöglichkeit erfolgt dann durch einfaches Vorhalten der Karte. Sobald die Ladestation eine registrierte RFID-Karte oder einen registrierten RFID-Chip entdeckt hat, kann das Fahrzeug geladen werden.

Autor: Team energielösung

Unter diesem Account veröffentlicht das Team der energielösung spannende Themen zum Thema Elektrisch Fahren, Elektrisch Laden und Elektromobilität Erleben.

10. April 2019

Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Für alle E-Mobility Enthusiasten

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr aus der Welt der E-Mobilität! Melden Sie sich jetzt an zu unserem Newsletter und erhalten Sie 20 € Rabatt* auf Ihren nächsten Einkauf. Sie erhalten exklusive Angebote vor allen anderen und erfahren Tipps & Tricks zum Elektrisch Laden und Fahren.

*ab 300 € Bestellwert

N Kein Spam N Keine Datenweitergabe an Dritte N 20 € Rabatt bei Anmeldung

Magazin für Elektromobilität